Samstag 28.09.2019 | 20:19 Uhr | sparkasse.event.raum

KARLHEINZ MIKLIN "Jazz via Brasil"
Jazz

2015 wurde Karlheinz Miklin vom deutschen Journal „jazzthing“ in die Liste der European Jazz Legends aufgenommen. Anfang 2015 hat der Saxophonist junge brasilianische Musiker zu seinen „Specials“ eingeladen. Folklore und neue Richtungen aus Brasilien, Zitate argentinischer Musik - alles unter dem Dach des Jazz - sorgen für eine interessante Mischung.

Neben seiner jahrzehntelangen Arbeit mit argentinischen Musikern ist Karlheinz Miklin in den letzten Jahren auch häufig in Brasilien aufgetreten. Dies führte zur Zusammenarbeit mit jungen brasilianischen Musikern zuhause in Graz. Das Projekt funktionierte von Beginn an so gut, dass man beschloss, weiterhin gemeinsam aufzutreten, zum Beispiel beim Grazer Festival „Murszene“, den „Jazz Days“ in Weiz und dem Festival „Jazz is back“ in Kroatien. Feurige brasilianische Folklore und tief emotionale Melancholie aus Argentinien, vermischt mit europäischen Jazz, sorgen für eine frische, interessante Mischung.

Porträts:
Spricht man von den bedeutendsten Vertretern der österreichischen Jazzszene, fällt mit Sicherheit der Name Karlheinz Miklin. Seit dem Ende der Siebziger-Jahre ist er mit dem Karlheinz Miklin-Trio aktiv, seit 1984 spielt er mit dem Quinteto Argentina“ regelmäßig in Europa und Südamerika. 2015 wurde der österreichische Saxophonist vom deutschen Journal „jazzthing“ in die Liste der „European Jazz Legends“ aufgenommen.
Emiliano Sampaio und Luis Andre Carneiro de Oliveira haben sich mit dem „Meretrio“ bereits einen sehr guten Namen in Brasilien gemacht. Inzwischen sind die zwei nach Österreich gezogen und auch hierzulande sehr aktiv, sowohl als Trio als auch im „Mereneu Projekt“. Marco Antonio da Costa ist schon früher nach Österreich gekommen und ein sehr aktiver Proponent der lebendigen Latin-Szene. Michael Ringer ist einer der aktivsten und vielseitigsten Bassisten der jüngeren Generation.

Pressestimmen:
… überwältigt einen mit kräftiger musikalischer Kolorierung, feurigem Temperament und tief emotionaler Melancholie … Via Brasil entwickeln Energien, die einen einfach begeistern. „CONCERTO“  April 2019
… feurige brasilianische Folklore, melancholische argentinische Einsprengsel und avancierter europäischer Jazz unter einem (Zucker-)Hut. „Kleine Zeitung“ 14.3.2019
… haben mit ihrer zwanglosen Mischung aus brasilianischer Musik und sanft progressiven Jazzinterventionen ein rundes Album voller Überraschungen abgeliefert. „Kronenzeitung“ 13.3.2019
...

Besetzung:
Karlheinz Miklin: tenor, soprano saxophone, flutes
Emiliano Sampaio: trombone, guitar
Marco Antonio da Costa: guitar
Michael Ringer: bass
Luis Andre Carneiro de Oliveira: drums
www.miklin.mur.at



Eintritt € 18,- | ermäßigt * € 15,- | Schüler/Lehrlinge € 5,-
* für Mitglieder, Studenten, Zivil- und Präsenzdiener (bis 27 Jahre)


Email: tickets(at)syrnau.at