Samstag 09.02.2019 | 20:19 Uhr | sparkasse.event.raum

JÜTZ
Folk, Crossover

JÜTZ tanzt und sinniert, hoazt und latscht, secklet und schlarpfet. Das tirolerisch-schweizerische Trio bewahrt respektvoll eine lange gepflegte Tradition alpiner Volksmusik und öffnet sie zugleich für grenzenlose Improvisation und Freiheit nach außen.

Über tonale Ab- und Umwege, stellt JÜTZ die gesamt-alpine Folklore kopfüber in den Rahmen einer ungenierten, alle Sinne beanspruchenden Klangkonferenz. Das musikalische Spektrum reicht vom „Schweinsbeuschler“, einem Jodler aus der Schneeberg-Region, bis hin zum selbst komponierten „Pleitemarsch“. Auf dem neuen Werk „hin&über“ purzeln Notenordnungen und Dialektausdrücke so dezent wie intelligent durcheinander.

Das aus der Schweiz und aus Tirol stammende Ensemble bewahrt respektvoll eine lange gepflegte Tradition alpiner Volksmusik und öffnet sie zugleich für “grenzenlose Improvisation und Freiheit nach außen, fernab der momentanen Verklärung von Nationalstaatlichkeit in Abgrenzung zum nicht-okzidentalen Fremden. Nebenbei offenbaren die Musiker ein Verständnis von Zuhause, das zum Maßstab erhoben werden sollte”. (Folkmagazin,DE).

Isa Kurz und Philipp Moll war schon in der Band von Manu Delago in der Syrnau zu Gast.


Besetzung:
ISA KURZ: Stimme, Geige, Akkordeon, Hackbrett
DANIEL WOODTLI (Schweiz): Trompete, Flügelhorn, Stimme, Hackbrett
PHILIPP MOLL: Kontrabass, Stimme
http://www.juetz.com/
https://www.facebook.com/J%C3%BCtz-111663132326281/ 
Pressebericht von Samir Köck: http://www.juetz.com/media/Wien_Presse_181018.pdf

Videos:


Live bei Herbert Pixners Backstage: https://www.youtube.com/watch?v=qQWCf9Yf_qo

Eintritt € 18,- | ermäßigt * € 14,- | Schüler/Lehrlinge € 5,-
* für Mitglieder, Studenten, Zivil- und Präsenzdiener (bis 27 Jahre)


Email: tickets(at)syrnau.at