MARTIN SPENGLER & DIE FOISCHN WIENER
Neues Wienerlied

Donnerstag 31.10.2013 | 20:15 Uhr
Sparkasse.event.raum

Fotos vom Konzert (Michael Salzer):

 


 

Das Leichte schwer und das Schwere leicht nehmen -  diese neuen Wienerlieder von Martin Spengler haben den Soul und den Blues dieser Stadt. Gesungen wird in Wienerisch, der Sprache zum Schimpfen und schön Redn, Sudern und Sinnieren, erzählt wird vom Erstaunen über das, was da vor und nach dem Tod alles passiert.

Unterstützung finden sie dabei auf ihrer CD "Die Liebe, da Tod und die aundan Gfrasta"" unter anderem bei Willi Resetarits, der das Lied "Schokoladnwind" auch auf der letzten Stubnblues CD "Ois offn" coverte.

Und so spannen die 12 neuen Wienerlieder dieses Albums einen Bogen vom "Schwoazzen Mea" bis zum Ottakringer oder Hernalser "schokoladnwind" und fangen dabei immer den Soul dieser Stadt ein, denn: "Des lem kunnt schlimma sei mei kind. Es lem kunnt schlimma sei..."

Besetzung :
Martin Spengler: Gesang, Gitarre
Manuela Diem: Gesang
Manuel Brunner: Kontrabass, Gesang
Marie-Theres Stickler: Akkordeon, Gesang
http://www.martinspengler.at

Eintritt € 16,- | ermäßigt * € 13,- | Schüler/Lehrlinge € 5,-
* für Mitglieder, Studenten, Zivil- und Präsenzdiener (bis 27 Jahre)