OST IN TRANSLATION

Freitag 12.11.2010 | 21:15 Uhr

...Nachlese:
Ein wilder Haufen junger, ausgelassener und engagierter Musiker verwandelten am vergangenen Freitag die Syrnau mit ihrer grenzüberschreitenden Musik zu einem Bazar. Die Mischung des Publikums, von Jung bis Alt wurde zum Spiegel der dargebrachten Nummern. Bei der Bühne wurde getanzt und weiter hinten fest mitgeklatscht, ein gelungenes Miteinander sowohl der Generationen, als auch der europäischen Musikkultur! Ein grenzenloser Abend, Zeichen setzend, dass Musik verbindet! (peter)

  • 2010-11-12_ost_in_translation (1)
  • 2010-11-12_ost_in_translation

Fotos: Bezirksblätter


Die Offenheit für neue Klänge, Melodiekombinationen und wilde Tempowechsel erschafft Tonkunstwerke, die sowohl populäre als auch ästhetische Hörer mitreißen. Dieses musikalische Produkt lässt sich nur schwer in herkömmliche Genres einteilen - am ehesten mit der Musik der Gruppe "Russkaja". Ost In Translation ist progressiv-traditionalistische, zentrifugal-europäische Weltmusik? Ost in Translation ist musikalische Dialektik, Fusion von Widersprüchlichkeiten, intervölkische Missinterpretation, Kulturschock, musiktheoretische Verballhornung, und nicht zuletzt schlichtweg tanzbare Musik!

Matthias Reitter: Geige, Akkordeon, Gesang
Konstantin Hondros: Cello, Akkordeon
Inseop Kim: Gitarre, Klarinette, Melodica, motivierendes Gerufe
Krystian Bronislaw Niewiadomski: Gitarre, Gesang
Max Anderer: Bass
Atreju: Cajone, Tarabuka
http://www.myspace.com/ostintranslation

Diese Veranstaltung empfehlen wir unserem jungen Publikum. empfohlen für das junge Publikum ...