TRIOMOBÜ

Sonntag 31.10.2010 | 20:15 Uhr

...Nachlese:
Vor restlos ausverkauftem Haus begeisterte der gebürtige Zwettler Peter Dürr mit seiner Formation "Triomobü" das Publikum. Sie spielten großteils Blues, Rock und Pop – Coverversionen, mit großartig interpretierten Mundarttexten. Peter war nicht nur an den Vocals zu hören, sondern auch als eine Art „Basssänger“ in "Beatboxmanier". Als einer der Höhepunkte galt eine musikalische Interpretation des H.C.Artmann Gedichts „Ringlgspübsitza“ mit tiefschwarzhumorigem Text. Nach mehreren Zugaben und einer sehr entspannten, lockeren Stimmung endete das Konzert, das auch medial (siehe Pressemeldungen) ein hervorragendes Echo hinterließ. Der Online TV-Sender W4TV zeichnete einen Teil des Konzerts inklusive einem Interview mit Peter Dürr und Josef Koppensteiner auf – zu sehen unter :  http://www.yoovis.tv/lokaltv/index.aspx?umenu=video_detail&id=4411®ion=1553&catid=-1 (erwin)

  • 2010-10-31_triomobue (1)
  • 2010-10-31_triomobue (10)
  • 2010-10-31_triomobue (11)
  • 2010-10-31_triomobue (12)
  • 2010-10-31_triomobue (13)
  • 2010-10-31_triomobue (14)
  • 2010-10-31_triomobue (15)
  • 2010-10-31_triomobue (16)
  • 2010-10-31_triomobue (17)
  • 2010-10-31_triomobue (18)
  • 2010-10-31_triomobue (19)
  • 2010-10-31_triomobue (2)
  • 2010-10-31_triomobue (20)
  • 2010-10-31_triomobue (21)
  • 2010-10-31_triomobue (22)
  • 2010-10-31_triomobue (23)
  • 2010-10-31_triomobue (24)
  • 2010-10-31_triomobue (3)
  • 2010-10-31_triomobue (4)
  • 2010-10-31_triomobue (5)
  • 2010-10-31_triomobue (6)
  • 2010-10-31_triomobue (7)
  • 2010-10-31_triomobue (8)
  • 2010-10-31_triomobue (9)
  • 2010-10-31_triomobue

Fotos: Georg Fessl - www.georgfessl.at
_____________________________________

Das „TRIOMOBÜ“  ist ein Vehikel, mit dem sich die musikalische Galaxis auf komfortable Weise, quasi wie im Wohnzimmersessel, erforschen lässt. Der überladene Kosmos der Liedgüter wird auf das Wesentliche reduziert – auf die Seele. Melodie, Rhythmus und Text sind der Antrieb des TRIOMOBÜ. Und das in der Sprache, die angeblich in weiten Teilen des Universums verstanden wird: die österreichische Mundart.

Peter Dürr – Vocals
Andy Bartosh – Akustische Gitarre
Markus Perschon – Yambu (perc.)

Weitere Infos unter:
http://www.triomobue.com/demo.html