NIFTY'S

Klezmer; Worldmusic, Independent
Samstag 30.04.2011 | 20:15 Uhr

Nachlese.....:
Die Niftys präsentierten dem Syrnau Publikum diesmal ihren eigenentwickelten Sound - eine bunte Mixtur von Balkan, Polka, Klezmer bis zu harten Rockrythmen - intensiv gespielt und höchst virtuos vorgetragen,
mit vielen Tempo und Rythmuswechsel und nicht schubladisierbar.
Zitat von Albert Hosp (Ö1): ....Das Ergebnis ist ein hochenergetischer und plastischer Sound –
ungestüm, lyrisch, poetisch und ernsthaft mit Humor. Hier sind handwerklich exzellente, hochkreative Musiker am Werk, die die Party nicht vergessen.
Darum unbedingt live genießen – da sind Nifty’s ein echter Vollwaschgang... (erwin)

  • 2011-04-30_niftys (1)
  • 2011-04-30_niftys (10)
  • 2011-04-30_niftys (11)
  • 2011-04-30_niftys (12)
  • 2011-04-30_niftys (13)
  • 2011-04-30_niftys (14)
  • 2011-04-30_niftys (15)
  • 2011-04-30_niftys (2)
  • 2011-04-30_niftys (3)
  • 2011-04-30_niftys (4)
  • 2011-04-30_niftys (5)
  • 2011-04-30_niftys (6)
  • 2011-04-30_niftys (7)
  • 2011-04-30_niftys (8)
  • 2011-04-30_niftys (9)
  • 2011-04-30_niftys

NIFTY'S in der Syrnau:

Die Wiener Erfolgsformation (2006 - Newcomer World Music Preis, 2007 - Ö1-Künstler des Jahres) sind eine Verbeugung und Weiterentwicklung der Klezmertradition und jongliern mit einer Melange aus Jazz, Funk, Rock, Ska und Weltmusik. Das Resultat klingt mehr nach New York als Wien - ebenso radikal wie elegant gespielt - Angejazzte Klezmermusik oder angeklezmerte Jazzmusik - wie man will, dazu ausgedehnte Improvisationen auf der Gitarre.

Unzamusik mit Ecken und Kanten, Uptempowahnsinn und Improvisation, so charakterisiert sich die junge Band selbst ...
Musik direkt im Herzen und im Tanzbein des Publikums. Eine Band, die in Jazz- und Undergroundclubs gleichermaßen zuhause ist wie bei Partys und internationalen World-Music-Festivals.

 

Der Bandname verweist auf die Klezmer-Legende Naftule "Nifty" Brandwein (1889-1963), der den Klezmer in den USA bekannt machte. Auch der Titel des Albums "Naftularasa" bezieht sich auf diesen Herren. Man macht also jetzt Naftularasa was so soviel heißen mag wie: Alles ist möglich ! Die Musik der Nifty's auf den Begriff "Klezmer" oder "New Klezmer" zu reduzieren wäre ohnehin viel zu eng gegriffen.

Fabian Pollack - Gitarre
Michael Bruckner - Gitarre
Thomas Berghammer - Trompete
Dominik Grünbühel - Bass
Mathias Koch - Drums, Percussion, Xylophon

Hörbeispiele: 
http://www.myspace.com/video/vid/101302814
ORF-Kurzbericht:
http://www.myspace.com/video/niftys/nifty-39-s-at-porgy-and-bess-vienna-november-2009/101962897